a 17 theaterstarttheater an der hib

MacBest

 

<<< PLAKAT>>>

... nach dem Scheibenweltroman von Terry Pratchett (1988), überarbeitet von Angelo Felice

HIB LOGO Theater kl

 

 

 

 

Die Sternenschildkröte Groß A´Tuin schwimmt durch das unendliche Weltall und trägt auf ihrem Panzer vier Elefanten, die ihrerseits die Scheibenwelt auf ihren Schultern tragen.
Auf der Scheibenwelt – nicht zu verwechseln mit der Rundwelt – werden Dinge real, wenn man nur genügend an sie glaubt: die Hexen, Zauberer, Zwerge, die Zahnfee, Dornröschen, ...
Auf den ersten Blick meint man, man befinde sich in einer typischen Fantasy-Welt. Tatsächlich persifliert Pratchett sowohl klassische Fantasy-Motive als auch viele Themen aus unserer Welt, der Rundwelt. Er macht auch vor dem großen William Shakespeare nicht Halt.

Ein König fällt einem Mordkomplott zum Opfer: Lord and Lady Macbeth, sorry, Lord und Lady Felmet sind die Täter. Nein, sie sind es natürlich nicht. Denn König Verence und einige der Leibwachen streckte eine seltsame Epidemie nieder: Sie fielen mit einem Dolch im Rücken die Treppe hinunter. Laut Auskunft des Schlossarztes eine Krankheit, die auf unvorsichtiges Öffnen des Mundes zurückzuführen sei.
So schön wäre alles für die herrschenden Felmets, ...
wenn es keine Hexen gäbe,
wenn nicht das Gewissen nagte,
wenn sich das Land, seine Tiere, die Wälder, die Erde nicht erhöben,
wenn ...

Ein Stück, inspiriert von Shakespeare, über Magie, Manipulation, Natur, Macht von Worten, ... und über Theater, ein Stück, das zum Nachdenken und Lachen anregt.

 

AUFFÜHRUNGSTERMINE

Donnerstag, 02.03.2017 um 19.00
Freitag, 03.03.2017 um 17.00

Donnerstag, 09.03.2017 um 19.00
Freitag, 10.03.2017 um 17.00

 

EINTRITT FREI (willige Spende nach der Aufführung)

 

Kartenreservierungen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

nachricht senden

Zum Seitenanfang