a 19 Tierschutzprojekt 1starttierschutz macht schule in der 3c: exkursion zur HBLFA raumberg-gumpenstein

Am Freitag, den 12. April 2019, machte die 3C im Rahmen unseres Projektes „Tierschutz macht Schule“ (Prof. Annerose Göttlich und Prof. Antonia Dorfer) einen Besuch in der Höheren Bundeslehr- und Forschungsanstalt für Landwirtschaft Raumberg-Gumpenstein.

 

 

 

 

a 19 Tierschutzprojekt 4Nach einer angenehmen, zweistündigen Busfahrt wurden wir in Raumberg sehr herzlich empfangen. Nachdem sich unsere Klasse aufgewärmt hatte, ging es bald mit den tollen Führungen los. Wir fanden es sehr gut, dass wir zuerst mit verbundenen Augen durch das Gelände geführt wurden und somit alle Gerüche und Geräusche wahrnehmen konnten. Als wir die Augen wieder öffnen durften, gingen wir zuerst zu den neugeborenen Ferkeln, die dicht bei ihrer Mutter lagen. Unsere Klasse bestaunte die jungen, kleinen Tiere und wir erfuhren, dass Schweine sehr saubere Lebewesen sind. Als nächstes bot sich uns der Blick auf die schon etwas größeren Ferkel und wir hörten auch noch, dass Schweine nicht schwitzen können. Wenig später spazierten wir zu den Zuchtsauen und bekamen den Freistall mit einer Schweinedusche zu sehen.

a 19 Tierschutzprojekt 5

Gleich im Anschluss begaben wir uns zu den Kühen. Man konnte die Rinder beim Wiederkäuen im Offenstall beobachten und wie sie miteinander interagierten. Es gab eine Bürste, an der sich die Kühe kratzen können, und eine Überdachung für die Jungtiere. Anschließend schauten wir bei den neugeborenen Kälbern vorbei und bestaunten sie in ihrem Unterstand.

Auf einer großen Wiese sahen wir einige Hühner, mit deren Bedürfnissen und Lebensgewohnheiten wir bald darauf vertraut gemacht wurden. Unsere Klasse durfte sich den Hühnerstall von innen ansehen, wo die Hennen gerade ihren Mittagsschlaf hielten. Zum Abschluss bekamen wir noch den Auftrag ein Arbeitsblatt über die Tiere, welche wir zugeteilt bekamen, auszufüllen. Es war ein wunderbarer Tag in der HBLFA für Landwirtschaft Raumberg-Gumpenstein! Mir (Flora) gefielen besonders die kleinen Ferkel gut, denn jetzt weiß ich, dass Handys bei diesen lustigen Tieren, genau wie bei uns, sehr beliebt sind. Ein besonders neugieriges wollte mir nämlich, als ich es zu fotografieren versuchte, gleich mein Handy wegschnappen!

a 19 Tierschutzprojekt 3a 19 Tierschutzprojekt 2

 

 

 

nachricht senden

homepage international

Zum Seitenanfang
cookies erleichtern die bereitstellung unserer dienste. mit der nutzung unserer dienste erklären sie sich damit einverstanden, dass wir cookies verwenden.
zur datenschutzerklärung einverstanden, weiter!