schulsp 19 isf wm kleines finale 1isf wm in belgrad, tag 7, 13.4.2019: österreich wird dritter!!!!!

Im Spiel um Platz 3 schlägt Österreich Slowenien und wird unter 24 Nationen Dritter!

 

Nach 2009 und 2017 jubelt das BG/BORG Graz Liebenau (Kooperationsschule der AKA Stmk-Sturm) bereits zum dritten Mal über einen 3.Platz bei der ISF Weltmeisterschaft! In 8 Spielen gab es 7 Siege. Lediglich gegen Brasilien setzte es im Semifinale eine 0:1 Niederlage.

Im letzten Spiel gegen die Slowenen mobilisierten die Österreicher nochmals alle Kräfte: Von Beginn an lief das Spiel wie auf einer schiefen Ebene Richtung slowenisches Tor. Das 1:0 gelang Luca Moser kurz vor der Pause mit einem Prachtschuss. Die sehr defensiven Slowenen agierten in der 2. Halbzeit viel offensiver und glichen aus. Für den umjubelten Siegestreffer sorgte wieder einmal Tobias Strahlhofer, der sich mit seinem 10. WM-Treffer den 3.Rang in der Liste der Topscorer sicherte.

 


 

schulsp 19 isf wm semifinale1isf wm in belgrad, tag 6, 12. april 2019: österreich verliert im semifinale unglücklich gegen brasilien

Im Halbfinale setzte es leider eine 1:0 Niederlage gegen Brasilien. Im Spiel um Platz 3 geht es nun gegen Slowenien.

Die Österreicher begannen übernervös, die Folge war ein schneller Gegentreffer. Eine Verkettung von vielen Fehlern brachte die Brasilianer bereits in der 4. Minute in Führung. So viele Fehler wie in dieser einen Aktion begingenen die Österreicher im ganzen Turnierverlauf nicht. Tormann Wiegele schied danach verletzt aus und wurde vom gut spielenden Jonas Veit ersetzt. In der Folge fand das Team von Trainer Thomas Böcksteiner weiterhin nur schwer ins Spiel. Viele Spieler spielten gegen solide, aber keinesfalls überzeugende Brasilianer weit unter ihrem Wert. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit wurden die Österreicher mutiger. Dies setzte sich in der zweiten Hälfte fort. Nun waren die Österreicher die bessere Mannschaft, hatten weit mehr Spielanteile und auch Ballbesitz. Es brannte das eine oder andere Male im brasilianischen Strafraum, Tor gelang aber keines mehr. Die Enttäuschung war nach dem Spiel sehr groß, vor allem weil einige Spieler an diesem Tag ihre Leistung nicht abrufen konnten und trotz alledem die Brasilianer nicht stärker waren.
Nun gilt es die Köpfe wieder hochzubringen um gegen Slowenien, die im 2. Semifinale gegen die Slowakei (Österreich siegte in der Vorrunde gegen die Slowakei mit 5:0) im Penalty Shootout verloren, den 3.Platz zu sichern.

 

Österreich Spiel auf https://www.facebook.com/ISFWSCfootball/videos/2413182678915713/

 


 

schulsp 19 isf wm semifinale 1 klisf wm in belgrad, tag 5, 10. april 2019: österreich im semifinale

Nach fünf Vorrundensiegen ging es für das BG/BORG HIB Liebenau (Kooperationsschule der AKA Stmk-Sturm Graz) heute ins Viertelfinale gegen Tschechien. Im Penaltyschießen wurde der Aufstieg ins Semifinale fixiert. Nun erwartet morgen um 15 Uhr Brasilien die Österreicher.

Bei britischem Wetter dominierte das Team von Trainer Thomas Böcksteiner und Wolfgang Eder dieses Viertelfinale. Das tschechische Team agierte sehr defensiv, die österreichische Mannschaft spielte jedoch geduldig und erarbeitete sich die eine oder andere Chance. Nach der Pause gelang Tobias Strahlhofer – mit seinem 9. Turniertreffer nach Vorarbeit von Maxi Sieber – das erlösende 1:0. Zwei Minuten vor Spielende erzielte die tschechische Mannschaft dann aber den Ausgleich. Im Penaltyschießen jubelte dann doch das österreichische Team bei einem 4:2. Florian Wiegele hielt dabei zwei Versuche. Im Semifinale geht es morgen gegen Brasilien (Corinthians Sao Paulo), das den letzten ISF-Weltmeister Quatar (Aspire Academy) mit 1:0 aus dem Turnier warf.

  schulsp 19 isf wm semifinale 2 kl

 


 

schulsp 19 isf wm viertelfinale 2 klisf wm in belgrad, tag 4, 9. april 2019: Österreich ungeschlagen im Viertelfinale

Alle Vorrundenspiele wurden vom BG/BORG HIB Liebenau (AKA Stmk-Sturm Graz) bei der ISF WM gewonnen. Heute gab es noch Siege gegen Belgien und Dänemark.

Die Ausgangsposition für Österreich war komfortabel. Nach zwei Spieltagen stand das Punktemaximum von 9 Punkten (aus 3 Spielen) am Habenkonto. In den heutigen Spielen wurden zuerst die defensiven Belgier mit 2:0 (Tore: Fuchs, Strahlhofer), dann Dänemark mit 3:2 (Tore: Stalzer, 2 x Strahlhofer) geschlagen. Somit blieb Österreich als einziges aller Teams ohne Punkteverlust. Am Donnerstag geht es im Viertelfinale gegen das tschechische Team, welches unter anderem Deutschland aus dem Turnier boxte. Am Abend wurde im Schwimmbad regeneriert und Trainer Thomas Böcksteiner zum heutigen Geburtstag gratuliert.

 

 

 

schulsp 19 isf wm viertelfinale 3 kl schulsp 19 isf wm viertelfinale 1 kl

 


 

schulsp 19 isf wm 3 klisf wm in belgrad, tag 3, 8.april 2019: siege gegen luxemburg und slowakei

Der Tag begann mit einem Ständchen für Paul Kargl, der heute 17 Jahre alt wurde. Im zweiten Gruppenspiel trafen die Österreicher auf Luxemburg. Die Luxemburger, vertreten durch Düdelingen, waren gegen die Mannschaft der HIB Liebenau chancenlos. Obwohl die Grazer einen Elfmeter verschossen und zur Pause nur mit 1:0 führten, war der Sieg in jeder Phase ungefährdet. Die Treffer für unser Team erzielten Strahlhofer, Stückler, Moser und Seifried.

Am Nachmittag kam es zum Aufeinandertreffen mit der Slowakei, die die beiden ersten Spiele ebenfalls souverän gewonnen hatte. Das Team von Trainer Thomas Böcksteiner und Co-Trainer Wolfgang Eder lieferte gegen die Mannschaft aus Kosice eine Galavorstellung ab. Die starken Slowaken wurden mit 5:0 abgefertigt. Die Tore schossen Seifried, Stückler, Sieber, Strahlhofer und Parlic.

Somit führt Österreich die Gruppe C aktuell mit 9 Punkten vor Belgien und Slowakei an. Morgen stehen wieder zwei Spiele (Belgien und Dänemark) auf dem Programm. Wenn die Mannschaft ähnlich überzeugend wie in den ersten drei Partien auftritt, ist ihr der Aufstieg wohl nicht mehr zu nehmen.

 

 

 

 


schulsp 19 isf wm belgrad t2 klisf wm in belgrad, tag 2, 7.april 2019: erstes gruppenspiel, erster sieg

Am Vormittag informierte das Technische Komitee über den Turnierablauf und die Spieler absolvierten mit Co-Trainer Wolfgang Eder ein leichtes Training.

Um 16.30 Uhr wurde es ernst. Im ersten Gruppenspiel in der Gruppe C traf Österreich auf die Vereinigten Arabischen Emirate.

Die Aufgabe wurde souverän gelöst. Mit einem glatten 7:0 Sieg über das Team aus Abu Dhabi gelang der WM Start beeindruckend. Am Abend stand eine Yoga-Einheit als Regeneration auf dem Programm. Das Betreuerteam versuchte, die Mannschaft auf die morgigen Gegner Luxemburg und Slowakei einzustellen.

 

 

 

 


 

schulsp 19 isf wm belgrad kl

isf wm in belgrad, tag 1, 6. april 2019: ankunft

Um 9.30 Uhr traten 18 Spieler und vier Betreuer die Reise nach Belgrad an. Gegen 18.00 Uhr traf die österreichische Delegation, kutschiert und finanziell unterstützt durch das Busunternehmen Weiss-Busreisen, in der Austragungsstadt der ISF WM ein. Nach der Akkreditierung wurde der Abordnung der HIB Liebenau der Spielplan übermittelt.

Morgen startet die WM für die österreichische Mannschaft mit dem Spiel gegen die Vereinigten Arabischen Emirate (16.30 Uhr).

Zum Seitenanfang
cookies erleichtern die bereitstellung unserer dienste. mit der nutzung unserer dienste erklären sie sich damit einverstanden, dass wir cookies verwenden.
zur datenschutzerklärung einverstanden, weiter!