U13{jcomments on}tolle erfolge für die hib-volleyball-mädchen

1. Platz im U13-Bewerb

Beim Steirischen Finalturnier im Schul– und Vereinsbewerb U13 weiblich gewinnen unsere Schülerinnen Brodt Viktoria, Glauninger Lisa, Kump Johanna, Ortner Lena, Rauch Julia und Vrdoljak Mirna die Goldmedaille. Damit sind wir auch Steirischer Vertreter bei der Österreichischen Meisterschaft in Kärnten.

 

Fotos >>>

handball_start{jcomments on}hib mädls siegen im finale des österreichischen handball-schulcups

Von Montag, 16., bis Mittwoch, 18. Mai 2011 fanden in der Weststeiermark die 30. Österreichischen Unterstufen Schülermeisterschaften statt. Die HIB Mädls trafen in der Vorrunde auf das Team aus Oberösterreich, das klar besiegt werden konnte und auf Niederösterreich. Im Spiel gegen Niederösterreich konnten unsere Mädls nach hartem und ausgeglichenem Kampf ein Unentschieden retten.

 

Auf Grund der schlechteren Tordifferenz wurden wir in der 3er Gruppe Zweiter und qualifizierten uns dadurch für die Hauptrunde, wo wir auf Steiermark 2 (Sporthauptschule Bärnbach) und  Wien-GRG 16 Maroltingergasse trafen. Gegen Steiermark 2 konnten sich die Mädls ohne Probleme durchsetzen. Das 2. Spiel der Hauptrunde gegen Wien-GRG 16 Maroltingergasse verlief lange Zeit ausgeglichen. Schlußendlich setzten sich die Wienerinnen mit 10:7 durch. Auch nach dieser 1. Niederlage im Turnierverlauf ließen die Mädls ihre Köpfe nicht hängen, denn sie wussten, dass im nachfolgenden Kreuzspiel gegen den Ersten der anderen Gruppe (Vorarlberg) der Finaleinzug gesichert werden konnte.

 

Die Zeit bis zum großen Showdown wollte nicht vergehen, doch als es endlich soweit war, gingen die Mädchen entschlossen ans Werk. Trotz großer Nervosität konnten die HIB-lerinnen 2 Mal einen 3 Tore Rückstand wettmachen und das Spiel 16:12 gewinnen. Nun war es geschafft! Das erste große Finale für die Mädls und auch für das Betreuerteam (Eva-Maria Neubauer und Philip Verderber) wartete. Wie erwartet hieß der scheinbar übermächtige Gegner ein zweites Mal Wien-GRG 16 Maroltingergasse.

"Ganz oder gar nicht!" - Diese Devise wurde ausgegeben. Etwas Großes lag in der Luft. Top motiviert und auf einen harten Kampf eingestellt gingen die Mädchen in ihr erstes Finalspiel bei österreichischen Meisterschaften. Die Bärnbacher Ballspielhalle war zum Bersten gefüllt und das Heimpublikum sorgte für die entsprechende Stimmung. In der ersten Halbzeit konnte sich kein Team absetzten (5:5). Im Laufe der 2. Halbzeit führten die Wienerinnen schon mit 3 Toren, doch dann wurde der Turbo gezündet. Paula Zurl im Tor wuchs über sich hinaus und ließ ihre Gegnerinnen verzweifeln. Im Angriff holten die Mädls Tor um Tor auf. Nun begannen die Nerven der favorisierten Wienerinnen zu flattern. Die Manndeckung auf die überragende Wiener Spielerin in den letzten Spielminuten verunsicherte die Gegner zusätzlich. 40 Sekunden vor Schluss fiel für die HIB-Mädls das Tor zum 2-Tore-Vorsprung und alle wussten: „Jetzt haben wir es wirklich geschafft. Wir sind Österreichischer Meister!“  - Gänsehautfeeling pur.

Gratulation an das gesamte Team (Anna Terzic, Paula Zurl, Tina Majstorovic, Laura Davidovic, Nicole Suppan, Stella Majstorovic, Lisa Marie Neumeister, Antonia Kump, Sevval Calik)

Ihr wart großartig und habt Sensationelles geschafft. Ein Sieg wie David gegen Goliath.

Link zur offiziellen Homepage des Handball Schulcups mit genaueren Infos.  http://www.schulhandball.at/index.php?option=com_content&task=view&id=160&Itemid=94

PS: Nach 1990 als die SHS Graz die österreichischen Schülermeisterschaften der Mädchen gewannen seid ihr erst die 2. Mannschaft die den Schulcup der Mädls in die Steiermark geholt haben.

 

 

a 16 ISF Oeverseebg/borg graz liebenau gewinnt landesfinale ISF fußball

 

Das BG/BORG HIB Liebenau bezwang unter der Leitung von Thomas Böcksteiner und Heimo Kump im Finale der Schwerpunktschulen das BG/BRG Oeversee dank eines Treffers von Vincent Trummer mit 1:0. In einem hart umkämpften Spiel setzte sich die Kooperationsschule der AKA Stmk-Sturm Graz schließlich hochverdient durch und darf weiter von der WM Teilnahme (2017 in Prag) träumen.

 

http://www.isfsports.org/

 

a 16 isf fussball bundesfinale klein„akademiker“ stehen im österreich-finale

Das BG/BORG HIB-Liebenau, Kooperationsschule der Akademie Steiermark-Sturm Graz, steht im österreichischen Finale des ISF Fußball Bewerbs.

 

Zum Seitenanfang